Flagge flag vlag pavillon

Taste

Taste

Taste

Taste

Taste

Taste

Taste

Taste

Taste

Taste

Taste

Taste

Taste

Gelenkschlagflügel

Beschreibung der Schlagflügelkonstruktionen
die zusammen mit den EV-Modellen entwickelt wurden





maximale Flügelverwindung
Maximale, geplante Flügelverwindung (Bild anklicken)

Der Gelenkschlagflügel hat in der Flugpraxis einen großen Vorzug. Die Abwinkelung des Handflügels gegenüber dem Armflügel ist abhängig vom Handflügelauftrieb. Gleichzeitig bestimmt sie den Einstellwinkelverlauf längs der Spannweite. Ist also auf Flugbildern die Größe diese Abwinkelung erkennbar, so ist die Stärke der Handflügel-Auftriebskräfte gegenüber dem Gleitflug abschätzbar. Außerdem kann leicht auf den Einstellwinkelverlauf zum Zeitpunkt der Bildaufnahme geschlossen werden (siehe Bilder vom EV6 und EV7). Mit diesen beiden Informationen sind gezielte Einstellungen des Schlagflügel-Torsionsmomentes, der Antriebsleistung und des Taktzeitverhältnisses möglich. Insbesondere Flugbilder etwa in Schlagmitte sind dabei aufschlussreich.

Hier finden Sie noch mehr Details über die Gelenkschlagflügel (PDF 1.3 MB)

Informationen und Anregungen zur Weiterentwicklung stehen auch im Aufsatz
Auftrieb beim Flügelaufschlag (PDF 0.3 MB, Version 2.0 NEU)


Hier ist die Beschreibung der Arbeitsgänge einer

Schlagflügelbespannung mit elastischer Folie
(Version 1.1, PDF 360 KB)

Weiter zu den Videos